Diesmal ist Svavar Knútur, ein Singer und Songwriter direkt von den westlichen Fjorden Islands, zu Gast. Und von dort bringt er Stürme, Elend und Erlösung mit. Die Lieder die er singt sind vorwiegend eines: melancholisch. Mit weicher Stimme erzählt er große Geschichten von der Sehnsucht, von Ängsten, von Einsamkeit und auch vom Leben auf dieser eisigen Insel.

Svavar Knútur

Seine Auftritte wurden weitreichend sowohl von der isländischen als auch der internationalen Presse gelobt. Die deutsche Ausgabe des Rolling Stone Magazins erwähnte vor allem Svavars „außergewöhnliches Talent des Geschichtenerzählens samt charismatischer Bühnenpräsenz, das mit watteweicher, nordisch entrückter Folkmusik“ daher kommt. Zudem schrieb Brisbanes Rave Magazin dem jungen Troubadour eine „Ohnmacht erregende Stimme“ zu und hob die „wundervolle Schlichtheit in seinen Songs hervor.

Vor allem bei seinen Live-Shows kommt man kaum umhin, Svavars Musik zu verfallen: Dieser Typ ist so sympathisch und verletzlich, man will ihn eigentlich nur in den Arm nehmen, aber aufhören zu singen darf er auf keinen Fall.

Details

Wo  Firma Ebeling, Kleestraße 11, St.Vit, Rheda-Wiedenbrück

Wann am Samstag, den 09.04.2016 um 20:00 Uhr

Eintritt 15 Euro

Karten können unter „vitart.de“ oder unter 0176 47724364 verbindlich vorbestellt werden.

Kartenvorverkauf auch in den Buchhandlungen Rulf, Marienstraße 16 und Lesart, Neuer Wall 1, in Rheda-Wiedenbrück


KünstlerInformationen

Singer / Songwriter Svavar Knútur 

kommt direkt von den westlichen Fjorden Islands. Und von dort bringt er Stürme, Elend und Erlösung mit. Die Lieder die er singt sind vorwiegend eines: melancholisch. Mit weicher Stimme erzählt er große Geschichten von der Sehnsucht, von Ängsten, von Einsamkeit und auch vom Leben auf dieser eisigen Insel. Vor allem bei seinen Live-Shows kommt man kaum umhin, Svavars Musik zu verfallen: Dieser Typ ist so sympathisch und verletzlich, man will ihn eigentlich nur in den Arm nehmen, aber aufhören zu singen darf er auf keinen Fall.

Knútur präsentiert ein auf eigene, zeitgenössischer Lieder aufbauendes Programm als schwungvoll erzählender Kulturbotschafter. Die friedliebenden Isländer seien am liebsten unter sich, sie hätten in früheren Zeiten ihre aufdringlichen Verfolger genarrt mit falschen Benennungen. Das grüne, schöne Land habe daher den Namen "Eisland", das unwirtlich eisige "Grönland". Genutzt hat das Versteckspiel nicht.

Knútur selbst schafft heutzutage Gemeinschaft, wo er kann, als "Public Health Troubadour", mit der gesundheitsfördernden Wirkung des gemeinsamen Gesangs.

http://www.svavarknutur.com


Zur Übersicht